19. September 2021

Presse

Schüßler-Salze: Einzigartiges Wirkprinzip mit hoher Aktualität

Kaum ein Arzt hat die Menschen mit seiner naturgemäßen Heilkunde so begeistert wie der gebürtige Bad Zwischenahner Dr. med. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821 – 1898). Er begründete die später nach ihm benannte Mineralsalztherapie, die er selbst als „Biochemie“ bezeichnete. In Deutschland bildeten sich rasch zahlreiche Patienten-Verbände, die das Wissen zur Therapiemethode weitergaben. Doch auch in den Vereinigten Staaten, Asien, Südamerika, Australien und vielen europäischen Ländern überzeugte seine einzigartige Mineralstofftherapie.

Auch heute kennt fast jeder die Schüßler-Salze. Gerade gesundheitsbewusste Menschen nutzen Schüßler-Salze, denn sie ermöglichen eine aktive Gesundheitsfürsorge und die Selbstbehandlung von Alltagsbeschwerden. Auch bei naturheilkundlichen Ärzten und Heilpraktikern hat die Schüßler-Salze-Therapie einen wichtigen Stellenwert. Sie wirkt sanft und ist für jedermann gut verträglich. Die Schüßler-Mineralsalz-Therapie setzt da an, wo auch für viele heutige Forscher der Schlüssel zur Gesundheit liegt: Beim Stoffwechsel auf Zellebene. Nach dem Verständnis von Dr. Schüßler geben die speziell aufbereiteten Mineralsalze den Zellen Impulse. Dadurch aktivieren sie die Selbstheilungskräfte und die Aufnahme und Verarbeitung essenzieller Mineralstoffe wird optimiert. Mit nur 12 Schüßler-Salzen können auf natürliche und ganzheitliche Weise verschiedenste Beschwerden behandelt werden. Versierte Anwender können auf 12 weitere sogenannte Ergänzungsmittel zurückgreifen.

Hier finden Sie Presseartikel

Die Texte unter dem nachstehenden Link können Sie für Ihre Pressemitteilungen verwenden: