2. Dezember 2022

Haut, Haare und Nägel – sommerfit mit Schüßler-Salzen

Oliver Coordes, Fach-PTA für Dermopharmazie und kosmetische Beratung, Oldenburg.

Sommer, Sonne, Wohlbefinden. Die schönste Zeit des Jahres wollen wir genießen – und uns dabei von unserer attraktivsten Seite zeigen. Damit wir uns in Topform am Strand, bei der Gartenparty oder beim Sundowner mit Freunden zeigen können, wird es höchste Zeit für eine Kur mit dem Schüßler-Salz Nr. 11 für eine glatte, geschmeidige Haut, glänzende Haare und feste Fingernägel. Experte Oliver Coordes weiß, worauf es dabei ankommt.

Schüßler-Salze entfalten ihre positive Wirkung von innen her, indem sie den Zellstoffwechsel wieder in Balance bringen. So kann der Körper essenzielle Mineralstoffe wieder optimal aufnehmen und verarbeiten. Davon profitieren auch Haut, Haare und Nägel. Oliver Coordes, Fach-PTA für Dermopharmazie aus Wardenburg, erläutert die Rolle von Mineralstoffen für eine schöne und gesunde Haut an einem Beispiel: „Silicea, auch bekannt als Kieselsäure, ist wichtig für die Bildung von Kollagen und Elastin. Sie trägt dazu bei, die Unterhaut und Epidermis zu stärken, das Haar- und Nagelwachstum wird unterstützt. Wenn wir nicht genug Mineralstoffe über die Nahrung aufnehmen oder die Zellen sie nicht optimal verarbeiten können, kann dieser gestörte Zellstoffwechsel zu vielen Beschwerden führen. Oft zeigt sich eine Dysbalance schon früh am Hautbild: Sie wirkt schlaff, matt, es fehlt an Spannkraft, Elastizität und Vitalität. Aus ganzheitlicher Sicht ist es wichtig, die Haut dann nicht nur äußerlich zu pflegen, sondern auch von innen her zu nähren, beispielsweise mit Vitaminen und Mineralstoffen.“

Das Schüßler-Salz Nr. 11, Silicea D12, gilt als das Mineralsalz der Haut und Schönheit. Das Mineralsalz sorgt für eine bessere Befeuchtung des Gewebes und fördert die natürliche Hautregeneration. Trockene Haut wird geschmeidiger und geglättet. Ein weiteres Plus: Weil Silicea das Bindegewebe stabilisiert, gilt das Schüßler-Salz Nr. 11 auch als Geheimtipp bei Cellulite. Viele Frauen nehmen es gerne vor der Urlaubs- und Badesaison ein.

Oliver Coordes erläutert: „Schüßler-Salze geben dem Körper Impulse zur Selbstregulation, damit der natürliche Zellstoffwechsel wieder optimal funktioniert. Eine reibungslose Hautregeneration, das heißt die Bildung neuer Zellen, fördert eine jugendliche Ausstrahlung.“

Schönheits-Kur mit Schüßler-Salzen

Eine Schönheits-Kur mit Schüßler-Salzen sorgt für eine strahlende, geschmeidige Haut, brüchige Haare und Nägel profitieren ebenfalls von den Mineralsalzen und werden gestärkt. Das Schüßler-Salz Nr. 11 wird für eine Beauty-Kur mit den Schüßler-Salzen Nr. 1 und Nr. 8 kombiniert. Schüßler-Salz Nr. 1, Calcium floratum D12, ist das Mineralsalz für Bindegewebe und Haut und verleiht auch dem Haar Glanz und Festigkeit. Schüßler-Salz Nr. 8, Natrium chloratum D6, ist das Mineralsalz für den Flüssigkeitshaushalt, und wichtig für Haut, Kopfhaut und Nägel.

Nehmen Sie die Schüßler-Salze Nr. 1, Nr. 8 und Nr. 11 nach folgendem Schema ein:
Morgens 2 Tabletten Schüßler-Salz Nr. 1, Calcium fluoratum D12
Mittags (bis etwa 15 Uhr) 2 Tabletten Schüßler-Salz Nr. 8, Natrium chloratum D6
Abends 2 Tabletten Schüßler-Salz Nr. 11, Silicea D12

Die jeweiligen Schüßler-Salze eine halbe Stunde vor oder nach einer Mahlzeit einnehmen und langsam im Mund zergehen lassen. Alternativ können Sie auch jeweils 10 Tabletten in einem Glas heißem Wasser auflösen und in kleinen Schlucken kauend trinken. Die Schönheits-Kur mit Schüßler-Salzen geht vier Wochen. Experte Oliver Coordes erläutert: „Hautzellen brauchen etwa einen Monat, um sich zu erneuern.“ Die Kur kann dann nach einer kurzen Einnahmepause wiederholt werden.

Zusatztipp: Schüßler-Salze für die äußerliche Anwendung

Viele Schüßler-Verwenderinnen lieben es, die Kur mit einer passenden Schüßler-Hautpflege zu kombinieren. Das Eincremen mit einer Lotion, etwa mit dem Mineralsalz Nr. 11, Silicea, kann „frau“ an besonderen Problemzonen wie Oberschenkel und Po mit einer sanften Massage verbinden. „Gerade zur Nachtpflege bietet sich die äußerliche Anwendung an, denn nachts laufen die wichtigsten Regenerationsprozesse in der Haut ab.“, beschreibt Oliver Coordes.

Noch ein Extra-Tipp des Experten für die Nagelpflege: Mischen Sie die Salben Nr. 1 und Nr. 11 und verwenden Sie diese auch für die Pflege der Nagelhaut. Ein- bis zweimal täglich einen kleinen Klecks davon rund ums Nagelbett einmassieren.

Ganzheitlich gesund und vital

Die Einnahme der Schüßler-Salze für Haut und Haare auch mit einem gesunden Speiseplan zu ergänzen, ist sinnvoll und doppelt wohltuend. Tischen Sie viel frisches Obst, Gemüse und Salate auf. Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe sind auch gut für die Haut. Und da ein pflanzenbetonter Speiseplan auch eher basisch ist und hilft, überschüssige Säuren im Körper abzubauen, kann man über die Ernährung auch einer Bindegewebsschwäche entgegenwirken. Ausreichend zu trinken ist ebenfalls wichtig für unsere Haut. Oliver Coordes erläutert: „Hauttrockenheit kann auch von innen kommen. Neben Mineralwasser und Kräutertees sind Saftschorlen und vitaminreiche (zuckerfreie!) Smoothies empfehlenswert. Verzichten Sie daher möglichst auf Zucker, denn dieser wirkt im Organismus als Mineralstoffräuber.“ Ein weiterer positiver Effekt: Sie sparen reichlich Kalorien, das lässt dann ganz nebenbei überflüssige Pfunde schmelzen.

Experte Oliver Coordes hat noch einen weiteren Tipp: „Werden Sie aktiv, bewegen Sie sich viel an der frischen Luft. Spaziergänge, leichter Ausdauersport aber auch etwas Krafttraining kurbeln die Durchblutung an. Alle Zellen, auch die Hautzellen, werden so besser mit Nährstoffen versorgt. Aber verwenden Sie im Freien immer einen guten, ausreichenden Sonnenschutz. Denn UV-Strahlung schadet der Haut und fördert die Bildung von Falten, Pigmentflecken und DNA-Veränderungen.“

Wichtig ist auch ausreichend Schlaf – nicht umsonst spricht man von Schönheitsschlaf! Im Schlaf regeneriert der Körper, transportiert Schlacken ab und bildet neue Zellen. Ein gutes Argument für die eine oder andere sommerliche Siesta im Urlaub. Und wer seinen Körper, Haut und Haare gut auf Sonne, Wind und Wetter vorbereitet hat, ist dabei umso entspannter – auch im Bikini.

Oliver Coordes

Fach-PTA für Dermopharmazie
und kosmetische Beratung, Oldenburg.